Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

I-Ging

Beim Kauf der richtigen Yogamatte gibt es einiges zu beachten:

1. Größe: Wie groß soll die Yogamatte sein? Standard ist meist 183x61 cm. Wer mehr möchte, greift zu einer XL Yoga Matte.

2. Gewicht der Yogamatte: praktiziere ich vor allem zuhause, dann spielt das Gewicht der Yogamatte eine eher untergeordnete Rolle. Oder möchte ich vielleicht viel reisen, und habe daher ein begrenztes Gepäckvolumen verfügbar? Hierfür sind spezielle leichte Reise-Yogamatten erhältlich.

3. Material: Oft sind Yogamatten aus PVC gefertigt. Sie sind rutschfest, widerstandsfähig, und für dynamische Yogaarten sehr gut geeignet. Achte beim Kauf darauf, dass sie frei von Lösungsmitteln, Benzolen, Phthalaten und Schwermetallen sind. Yogamatten aus TPE sind etwas höherwertig und bieten eine sehr gute Dämpfung und Rutschfestigkeit. Sie sind frei von PVC und Latex und zu 100% biologisch abbaubar. TPE ist im Vergleich zu anderen Materialien etwas empfindlicher.

4. Rutschfestigkeit/Dämpfung: Welchen Yogastil praktiziere ich hauptsächlich? Hier ist die Rutschfestigkeit und Dämpfung/Dicke der Yogaatte ganz wichtig. Und bei schweißtreibenden Yogaarten empfehle ich die Kombination mit speziellen rutschfesten Yoga-Handtüchern.